Schweinemarkt KW 20: Völlige Schieflage

EU-Schweinemarkt: Völlige Schieflage am Fleischmarkt lässt Schweinepreise weiter abstürzen

11.05.2020
Schweinemarkt

Keine Entspannung der seit Ostern grassierenden Absatzschwäche ist in Sicht, sondern weitere Zuspitzung der prekären Situation. Weltweit fordert das Corona Virus bzw. die daraus entstandenen Einschränkungen nun auch von den Schweinebauern seinen Tribut. Außer bei Frischfleisch im Lebensmittelhandel stocken alle Absatzrichtungen, während täglich Mastschweine schlachtreif werden. Die Staubildung vor den Schlachtbetrieben ist unübersehbar und die Schlachtbranche kann demzufolge beim Preisdruck aus dem Vollen schöpfen. Weil überschwere Schweine aus übervollen Stallungen abfließen müssen, herrscht vielerorts die Devise „Absatz vor Preis“. Quer durch die EU hofft man nun durch eine gravierende Preisabsenkung wie z. B. 10 Cent in Deutschland am inzwischen von den Amerikanern dominierten chinesischen Markt wieder „Fuß fassen“ zu können.

In Österreich hält sich der Schlachtschweinerückstau nur in der Steiermark im überschaubaren Bereich. Die mit weniger Schlachtkapazität ausgestatteten Bundesländer Oberösterreich und Niederösterreich bräuchten inzwischen mehrere Tage zusätzlich, um die angehäuften Übermengen wegzuschlachten. Wenigsten stehen vor dem nächsten Feiertag zwei volle Schlachtwochen zum tendenziellen Überhangabbau zur Verfügung. Im Inland hofft der Fleischhandel auf Impulse seitens der Gastronomie wegen der dort gelockerten Maßnahmen und Chinaexporteure versuchen mit nunmehr deutlich herabgesetzten Preisen gegen die Schleuderpreisangebote aus Amerika anzutreten. Vor diesen Hintergrund hatte an der Ö-Börse die Abnehmerschaft das Sagen und konnte die Minus 10 Cent Forderung wunschgemäß realisieren.
 

Aktueller Marktbericht von Dr. Johann Schlederer vom 6.5.2020
 

  Notierungspreis Berechnungsbasis
Mastschweine € 1,55 (-0,10) € 1,45
Zuchten € 1,41 (-0,10) € 1,31

Ferkelmarkt:
Preis KW 19: EUR 3,00
Durchschnittliche Preisdifferenz zum bayerischen Ringferkel pro Stück: ca. EUR 10,45

Aktueller Ferkelpreis für die Woche vom 11.5.2020 bis 16.5.2020

 

OÖ Grundpreis pro kg: € 2,70 (-0,30)

Grundpreis NÖ: € 2,70 (-0,30)

Grundpreis Steiermark: € 2,70 (-0,30)

Ergibt für OÖ einen

Stückpreis bei 31 kg:  € 74,10 (netto)

Stückpreis bei 31 kg:  € 88,04 (geimpft, zugestellt, inkl. USt., ohne Mengenzuschläge)

 

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Schweinebörse