Kompostierbare Feinkostverpackung für Wurst & Co

09.11.2020
Verpackung

Mit dieser neuen Verpackung will Firmenchef Constantin Kuchler von der S.A.M. Kuchler Electronics GmbH dem Lebensmittelhandel eine gangbare Alternative zu Plastik liefern. Eigentlich ist die Bio-Folie ein Nebenprodukt, denn das Unternehmen stellt eigentlich Schneidmaschinen für die Feinkost-Theken her. Die Abkürzung S.A.M. steht für das lateinische sine auxilio manus, also ohne Hilfe der Hand, verrät Kuchler, der das Familienunternehmen seit zweieinhalb Jahren leitet. Die Folie wird aus Holz hergestellt und ist daher kompostierbar. 

Dabei bietet SamPak® alle Vorteile, die Plastikverpackungen auch bieten: Das Aroma und die Schnittfrische der Aufschnitte bleibt mehrere Tage lang bewahrt. All das unter der Einhaltung aller Hygienestandards – ohne Handberührung und in mehreren Lagen. Jede Lage ist von der anderen getrennt. Ohne Zusatzstoff, ohne Vakuum, ohne Tricksl Die atmungsaktiven Mehrkammern ermöglichen eine Entnahme nach Bedarf. Der Kunde öffnet Portion für Portion. Ungeöffnete Lagen bewahren ihre Frische.

Die Neuentwicklung wurde bereits europaweit patentieren, das Interesse der Kunden sei sehr groß. 

Bio

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Produktion