© Screenshot

Corona: Kurzbericht der Bio-Fleischerei Schober

Auch Roman Schober, seit Jahrzehnten ein der großer Vorreiter in der Fleischerzunft, steht vor großen Herausforderungen. Sein Fazit zur Corona-Krise: „Es ist eine sehr komische Zeit!"

18.03.2020
Corona

Es ist, so eröffnet Bio-Fleischer Roman Schober, seinen Kurzbericht, „gerade eine sehr komische Zeit!" Es sind die Menschen, so erzählt der Waldviertler, die so unterschiedlich reagieren: „Ein Teil ist von Corona gar nicht berührt, manche gehen sogar einfach auf Urlaub - aber der Großteil ist schon sehr schockiert." Die Krise ist auch schon im Umfeld der Schober GmbH Waldvierter Bio Wurstmanufaktur zu spüren. Schober erzählt traurig: „Ich habe schon einige Kunden aus der Gastronomie, die geweint haben und meinten, das sie Ihr Geschäft dann gar nicht mehr aufsperren brauchen!" 

Etwas Positives hat der Fleischermeister aber auch zu berichten: „Der Onlinehandel geht aber sehr gut" - das zeigt, dass die Voraussagen und Tipps der Unternehmensberater (Fleisch & Co hat berichtet ) sehr wohl schon bei den Unternehmern angekommen sind. 

Dennoch hat die Fleischerei und Roman Schober mit großen Problemen zu kämpfen: „Es brechen aber schon manche Lieferketten weg - obwohl wir erst am Anfang der Krise stehen", erzählt der Garser Bio-Fan, „und ich weiß auch nicht, ob alle Mitarbeiter wieder kommen werden!"

Corona

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerker