Gutes vom Bauernhof

Das Zeichen für bäuerliche Direktvermarktung

Gutes vom Bauernhof steht für ausgezeichnete Direktvermarktung und garantiert bäuerliche Herkunft

27.01.2021
Direktvermarkter
© LVDV NÖ/Gerald Lechner

Die Wertschätzung für regionale Lebensmittel ist stark gestiegen. Immer mehr Menschen setzen auf heimische Produkte und kaufen öfter direkt bei den heimischen Bäuerinnen und Bauern ein. Dort, wo das Echte noch erlebbar ist. Sicherheit für bäuerliche Herkunft gibt die Qualitätsmarke „Gutes vom Bauernhof“. Sie steht für professionelle Direktvermarktung und hilft mit der neuen Richtlinie noch besser, den eigenen Betrieb als Qualitätsdirektvermarkter zu positionieren.

 

„Gutes vom Bauernhof“ ist die Auszeichnung für qualitätsvolle, bäuerliche Direktvermarktungsbetriebe. Das Qualitätsprogramm steht für hochwertige Lebensmittel aus garantiert bäuerlicher Herkunft und ist seit nunmehr 20 Jahren eine wertvolle Orientierungshilfe für die Konsumenten.

Nun geht „Gutes vom Bauernhof“ einen Schritt weiter: Mit der national anerkannten und EU-notifizierten Qualitäts- und Herkunftsrichtlinie wird die Basis dafür geschaffen, auch in Zukunft das Zeichen für hochwertige, regionale Qualität vom Bauernhof zu sein. Jeder bäuerliche Betrieb kann daran teilnehmen und sich dadurch noch besser von Herstellern oder Händlern unterscheiden, die das Image der Bäuerlichkeit als Trittbrettfahrer für ihr Marketing nutzen. Sicherheit gibt ein einfaches, klares und transparentes Kontrollsystem – für die Bauern wie auch für die Konsumenten.

Vorteile für „Gutes vom Bauernhof“-Betriebe

  • Überregionale Bewerbung des Betriebes
  • Vertrauensbildung bei Konsumenten
  • Klare Positionierung am Markt
  • Laufende Qualitätsverbesserung durch individuelle Bildungs- und Beratungsangebote
  • Imagesteigerung und Attraktivität für neue Zielgruppen
  • Möglichkeit zur Teilnahme an weiteren Marketingaktivitäten und -aktionen

Einstieg in die Qualitäts- und Herkunftssicherung

Bäuerinnen und Bauern, die sich von anderen abheben und ihren Betrieb als Leitbetrieb für regionalen Einkauf positionieren wollen, sind bei „Gutes vom Bauernhof“ genau richtig. Die Landwirtschaftskammer NÖ geht mit den Betrieben den gesamten Prozess von der Anmeldung bis zur Umsetzung gemeinsam durch. Mit dem Betriebs-Check vor Ort können sich die Betriebe auf die Zertifizierung bestmöglich vorbereiten.

Für die Beratung belaufen sich die Kosten auf einmalig 30 Euro Hofpauschale. Eine 100% Förderung der Kosten wird für die Erstkontrolle garantiert. Der jährliche Mitgliedsbeitrag Gutes vom Bauernhof inkl. Mitgliedschaft beim Landesverband für bäuerliche Direktvermarkter beträgt 100 Euro; hinzu kommen alle 4 Jahre die betriebsspezifischen Kontrollkosten.

Weitere Infos unter Tel. 05 0259 26500 oder https://direktvermarktung-noe.at

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Genuss