Schwerer Unfall in der Steiermark

Ein 23-jähriger Mitarbeiter eines Schlachthofes rutschte beim Ausnehmen eines Schweines ab und brachte sich selbst schwere Bauchverletzungen bei.

27.01.2014
© Thinkstock

Ein folgenschwerer Unfall ereignete sich am Freitag, 24. Jänner, in einem Schlachthof in der Südsteiermark (Straß). Ein 23 Jahre alter Angestellter war damit beschäftigt, ein Schwein auszunehmen. Der gebürtige Ungar rutschte mit seinem Fleischermesser jedoch so unglücklich ab, dass er sich dabei selbst schwer verletzte.

Laut Polizeiangaben rammte sich der junge Mann das Messer in den Bauch und erlitt dabei schwere Verletzungen. Er wurde in das LKH Graz gebracht und dort sofort notoperiert. Über den aktuellen Gesundheitszustand des Angestellten ist seither nichts Näheres bekannt. (Red./APA)

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co