Rochade in Oberösterreich

Willibald Mandl ist neuer Landesinnungsmeister, Leo Jindrak und Reinhard Honeder sind Stellvertreter

30.04.2014
© WKOÖ

Fleischermeister Willibald Mandl übernahm Mitte April die Funktion des oberösterreichischen Landesinnungsmeisters der Lebensmittelgewerbe

Mit 15. April übernahm Fleischermeister Willibald Mandl (59) die Funktion des Landesinnungsmeisters der oberösterreichischen Lebensmittelgewerbe. Der bisherige Landesinnungsmeister Leo Jindrak (51) bleibt neben dem Landesinnungsmeister-Stv. Reinhard Honeder als Stellvertreter in der Landesinnung weiterhin aktiv.
 
Willibald Mandl ist seit 2003 in der Branchenvertretung der Fleischer tätig, zunächst als Ausschussmitglied, von 2009 bis 2010 als Fleischerinnungsmeister und seit 2010 als Landesinnungsmeister-Stv. der Lebensmittelgewerbe. Mandl übernahm 1993 den damals drei Mitarbeiter zählenden elterlichen Betrieb in Ternberg, den er in der Folge auf heute vier Standorte mit zwei Betriebsstätten in Ternberg und je einer in Reichraming und Großraming mit 11 Mitarbeitern ausbaute (Übernahme der Fleischerei Schönauer in Reichraming). Neben eigener Schlachtung sowie der Fleisch- und Wurstproduktion sind Grill- und Partyservice sowie Catering im Angebot des Familienunternehmens. 
 
Der Linzer Konditormeister Leo Jindrak, der die Führung im Lebensmittelgewerbe seit 2010 innehatte, ist seit 2013 Spartenobmann im oö. Gewerbe und Handwerk und damit höchster Repräsentant der über 40.000 Gewerbe- und Handwerksbetriebe in Oberösterreich. Als weiterer Landesinnungsmeister-Stv. engagiert sich Bäcker- und Konditormeister Reinhard Honeder aus Weitersfelden seit 2012 in der Landesinnung der Lebensmittelgewerbe. Die Landesinnung OÖ der Lebensmittelgewerbe zählt derzeit 1107 Mitgliedsbetriebe und umfasst die Berufsgruppen der Bäcker, Fleischer, Konditoren, Müller und Mischfutterhersteller sowie Nahrungs- und Genussmittelerzeuger. (Red./WKOÖ)

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co