Nicht nur Brasilien

Auch in Österreich findet demnächst eine wichtige WM statt – und zwar die Welser Wurst-WM 

09.07.2014
© WKO

IM Rudolf Menzl ruft alle Kollegen auf, an der Wurst-WM teilzunehmen

Von Pia Moik

Alle zwei Jahre finden die sogenannten Welser Wettbewerbe statt. In der Fleischbranche gerne auch liebevoll Wurst-WM genannt, messen sich hier österreichische und internationale Betriebe mit ihren Fleisch- und Wurstwaren sowie Convenience-Produkten. Am Wettbewerb können sich alle Mitglieder der Bundesinnung der Lebensmittelgewerbe / Bundesverband der Fleischer und des Verbandes der Fleischwarenindustrie Österreichs sowie ausländische Erzeuger von Fleisch- und Wurstwaren beteiligen, die die zur Beurteilung eingesandten Erzeugnisse im eigenen Betrieb hergestellt haben. Übrigens gilt es sich zu sputen, denn Anmeldeschluss ist der 31. Juli.
Abgefeiert wird die WM in sechs Kategorien – Bratwürste, Fleischwürste, Roh- und Kochpökelwaren, Rohwürste, essfertige Convenience-Produkte, Fleisch- bzw. Aufschnittplatten und Kochwürste inkl. Pasteten, Rouladen und alle übrigen Fleischwaren.

Plattenlegen vor Publikum
Im Plattenlegen gibt es heuer übrigens eine wichtige Änderung – und zwar wird diese Kategorie live auf der Welser Messe bestritten. Am Mittwoch, 3. September, haben die Teilnehmer die Möglichkeit, im Rahmen der Welser Herbstmesse diese vor Ort mit einer Zeitvorgabe von 60 Minuten zu fertigen. Damit bekommt das Metzgerhandwerk neben der Schaufleischerei eine weitere Möglichkeit, ihr Können den Verbrauchern auf eindrucksvolle Weise zu präsentieren. Dies bietet eine gute Möglichkeit, Werbung für das Fleischergewerbe im Allgemeinen und für das eigene Geschäft im Besonderen zu machen, ist auch Rudolf Menzl, Innungsmeister der Fleischer, überzeugt. „Wir Fleischer sind mehr Handwerker als Verkäufer. In der heutigen Zeit reicht es aber nicht mehr, gute Produkte zu produzieren. Die Welser Messe dient als Hilfsmittel, um aufzuzeigen, wie stark unser Können und wie hoch unsere Qualität ist“, erläutert Menzl. Denn neben einer publikumswirksamen Preisverleihung – ebenfalls auf der Welser Herbstmesse – besteht freilich die Möglichkeit, die erhaltenen Preise im Fachgeschäft auszuloben.
„Mein Dank gilt den Firmen Johann Laska & Söhne und Almi für die tolle Unterstützung im Rahmen der Schaufleischerei und der Welser Wettbewerbe. Und ich rufe alle Kolleginnen und Kollegen auf, mitzumachen! Dies ist eine bewährte Möglichkeit, um auch in den Medien auf das eigene Geschäft aufmerksam zu machen“, so Menzl abschließend.

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co