© www.scenicdesign.org

Die diesjährigen Teilnehmer des NÖ-Landeslehrlingswettbewerb der Fleischer

Kreativer Fleischernachwuchs aus Niederösterreich

Am 9. Mai bewiesen die niederösterreichischen Fleischerlehrlinge beim Landeslehrlingswettbewerb in Hollabrunn wieder einmal ihr Können. Daniel Ulip konnte die Jury mit seinem Geschick besonders überzeugen und nahm den Sieg mit nach Sollenau. 

15.05.2019
Niederösterreich
Galerie öffnen

Einen ganzen Tag lang stellten sich die jungen Fleischverarbeiter aus Niederösterreich in der Berufsschule Hollabrunn besonderen Herausforderungen. Spezielle Aufgaben galt es mit Bravur zu meistern: Die Teilnehmer mussten Knöpfel (Teil des Rindes) zerteilen, Wurst- sowie Fleischplatten individuell gestalten und ein vorgegebenes Hauptgericht mit Fleisch vorbereiten. Das diesjährige Gericht, gefülltes Bauchfleisch, präsentierte der Fleischernachwuchs mit Stolz.

Eine Fachjury, bestehend aus den Fleischermeistern KommR. Rudolf Menzl, Jakob Ellinger, Reinhard Zimola, Franz Stögermayer sowie Ing. Thomas Bergmann aus dem Lehrerteam der Landesberufsschule Hollabrunn, bewertete die angerichteten Speisen. Beim Aufbereiten der individuellen Aufschnittplatten ist Detailtreue sowie höchste Konzentration gefragt. Das Zerteilen des Fleisches erfordert körperliche Stärke, umfassende Fachkunde sowie eine sauberere Vorgehensweise. Die Jurymitglieder prüften die Lehrlinge und achteten auf jeden Handgriff sowie Hygiene und Wirtschaftlichkeit.

Rudolf Menzl, Landesinnungsmeister der NÖ Fleischer, ist jedes Jahr aufs Neue von der Qualität der Lehrlingsarbeiten begeistert: „Der Nachwuchs geht mit echter Leidenschaft an jede Aufgabe heran. Ich kann nur immer wieder betonen, dass es toll ist die junge Generation in diesem Beruf wachsen zu sehen. Es freut uns, dass wir jährlich viele junge Menschen für das Handwerk begeistern können und diese sich immer wieder selbst übertreffen“.

Die diesjährigen Stockerlplätze wurden nur mit knappem Abstand zueinander vergeben. Daniel Ulip, der Fleischerei Steiner-Bernscherer, Sollenau konnte den ersten Platz für sich entscheiden und ist somit Sieger des diesjährigen niederösterreichischen Landeslehrlingswettbewerbes. Franz Zöchbauer der Fleischerei Kleemann Josef, Markersdorf liegt auf dem zweiten Platz vor Florian Fröschl aus Langenlois.

Ausruhen ist aber nicht – schon am 24. und 25. Juni geht es weiter zum Bundeslehrlingswettbewerb, der dieses Jahr ebenfalls in Hollabrunn stattfindet. Der beste Fleischerlehrling Österreichs wird gekürt und dafür muss hart trainiert werden. Der Kreativität ist auch bei diesem Wettbewerb keine Grenze gesetzt. Der Fleischernachwuchs wird hier ebenfalls auf eine harte Probe gestellt und bekommt die Chance sein Handwerk vor Publikum zu beweisen.

Gewinner Fleischverarbeiter: 
1. Platz: Daniel Ulip,
Fleischerei Doris Steiner-Bernscherer, Sollenau 
2. Platz: Franz Zöchbauer,
Fleischerei Kleemann Josef, Markersdorf 
3. Platz: Florian Fröschl,
Fleischerei Graf GmbH, Langenlois 
 

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co