© Thinkstock

Im Energiepool bündelt wattline den Strom- und Gasbedarf aller Kunden.

Kooperation senkt Energiekosten

Bereits 100 Fleischer profitieren durch Kooperation des Fleischerverbands mit dem Energiedienstleister wattline.

01.09.2016
Energiesparen
Redaktion.Fleischerzeitung

Wer am Ende des Tages mehr Gewinn übrig haben will, muss in seinem Betrieb ständig auf der Suche nach möglichen Einsparpotenzialen sein. Dies ist beim Thema Energiekosten für Strom und Gas eine zeit- und nervenraubende Aufgabe, da die Angebote vielschichtig und meist untereinander intransparent sind. Seit August vergangenen Jahres kooperiert der Fleischerverband daher mit dem Energiedienstleister wattline aus Salzburg. Dieser optimiert den Energieeinkauf der Mitglieder in ganz Österreich und erzielt so dauerhaft deutliche Einsparungen. Dies begeistert viele Branchenkollegen – wie zum Beispiel Fritz Stern von der Dorfmetzgerei Stern in Neustift im Stubaital: „Speziell in unserer Branche spielen Energiekosten eine massive Rolle und wirken sich entsprechend auf unseren Geschäftserfolg aus. wattline hat für optimale Einkaufspreise gesorgt und so unsere Energiekosten deutlich und völlig unkompliziert gesenkt.“

Mag. Wolfgang Hartl, Geschäftsführer des Fleischerverbands, fasst die Vorteile aus Sicht der Mitglieder zusammen: „wattline übernimmt durch das Energiekostenmanagement eine sehr wichtige Aufgabe für unsere Mitglieder. Dadurch sparen sie Zeit, können sich auf die über fünfzehnjährige Erfahrung und die umfassende Marktkenntnis verlassen und haben zudem einen persönlichen Ansprechpartner.“ wattline geht dabei systematisch vor: Im persönlichen Termin mit einem Außendienstmitarbeiter werden Verbrauch und Altvertrag des Kunden erfasst und weitere Schritte geklärt. Das Unternehmen analysiert die Daten und holt Angebote bei verschiedenen Energieversorgern ein. Neben dem Preis zählt auch die Liefersicherheit, die wattline immer im Blick hat. Auch der Altversorger erhält die Möglichkeit, ein verbessertes Angebot abzugeben.

Dank der offiziellen Kooperation erhalten die Verbandsmitglieder auf das einmalig fällige Erfolgshonorar in Höhe von 37,5 Prozent der erzielten Einsparung je Lieferstelle einen Rabatt von 20%. Läuft der erste, von wattline ausgehandelte, Energieliefervertrag aus, vergleicht das Unternehmen erneut die Preise der Anbieter und geht in die Verhandlungen – völlig kostenlos. So bleiben in Zukunft erzielte Einsparungen zu 100% bei den Verbandsmitgliedern. Die wattline GmbH ist seit zwei Jahren in Österreich aktiv, um Bewegung in den festgefahrenen Energiemarkt zu bringen und ist einer der führenden Energiedienstleister für Industrie- und Gewerbekunden.

Interessenten wenden sich an den Fleischerverband, Kontaktdaten unter www.fleischerverband.at

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co