Gewerbe und Handwerk präsentiert neues Bundesspartenteam

Renate Scheichelbauer-Schuster ist neue Obfrau der WKO-Bundessparte Gewerbe und Handwerk, Bundesspartengeschäftsführer ist Prof. Dr. Reinhard Kainz.

20.03.2014
© WKO/ Schnarr

Dr. Reinhard Kainz, Mag. Ulrike Rabmer-Koller, Ing. Renate Scheichelbauer-Schuster und Andreas Herz sind das neue Führungsteam der Sparte Gewerbe und Handwerk der WKO

Nun ist es offiziell: Renate Scheichelbauer-Schuster vertritt ab sofort die Bundessparte Gewerbe und Handwerk in der Wirtschaftskammer Österreich. Als Bundesspartengeschäftsführer steht ihr mit Prof. Dr. Reinhard Kainz, bisher Bundesinnungsgeschäftsführer der Lebensmittelgewerbe, der Fleischbranche wahrlich kein unbekannter zur Seite.

Mit Scheichelbauer-Schuster liegt das erste Mal die Vertretung des Gewerbe und Handwerks in weiblicher Hand. Die neue Obfrau leitet ein Elektrounternehmen in Niederösterreich und ist seit Jahrzehnten in der Wirtschaftskammerorganisation tätig. Zuletzt führte sie die Landessparte Gewerbe und Handwerk in Niederösterreich. Sie gilt als engagierte Unternehmerin, der vor allem die klein- und mittelständischen Unternehmer ein Anliegen sind. „Das Gewerbe und Handwerk ist in Österreich mit mehr als 200.000 Betrieben und 600.000 Arbeitnehmern ein wichtiger Wirtschaftsfaktor.

Das belegt auch das Umsatzvolumen von mehr als 75 Mrd. Euro im Jahr. Ich werde mit meinen Stellvertretern eine konsequente Botschafterin für die KMU in Österreich sein. Sie bilden das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft“, resümiert Scheichelbauer-Schuster. „Ich erwarte mir von der österreichischen Wirtschaftspolitik einen klaren Fokus auf diese Betriebe, die für Ausbildung und Arbeitsplätze in der Region sorgen, aber auch einen wesentlichen Teil der Steuereinnahmen für den Staat erwirtschaften.“

Neues Team

Komplettiert wird das Spitzenteam der Bundessparte Gewerbe und Handwerk durch die Vizepräsidenten Ulrike Rabmer-Koller (Bauunternehmerin aus Oberösterreich), Alexander Safferthal (Bauunternehmer aus Wien) und Andreas Herz, Eigentümer und Betreiber eines Gesundheits- und Therapiezentrums in der Steiermark. Wer in Zukunft die wichtige Position der Bundesinnungsgeschäftsführung innehaben wird, ist derzeit übrigens noch nicht bekannt. Die Stelle ist ausgeschrieben, Mitte Mai sollte der Name des neuen Geschäftsführers bzw. der neuen Geschäftsführerin bekannt sein.

(PM/WKO)

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co