EU-Schweinemarkt: Preis stabil im Keller

Laut deutschen Marktbeobachtern ist die Talsohle der extrem niedrigen Schweinepreise vorerst erreicht. Es ist aber weiterhin zu viel Ware am deutschen und internationalen Fleischmarkt.

10.03.2016

In Österreich konnte Anfang der Woche die aufgrund eines deutlich geringeren Angebotes geforderte weitere Preisrücknahme verhindert werden, der Preis steht unverändert bei 1,22 Euro. Bis Ostern bleibt dieser Preis höchstwahrscheinlich stabil. Deutliche Preisverbesserungen sind nur möglich, wenn die Big-Player (Deutschland, Spanien, Dänemark, Holland etc.) geringere Stückzahlen liefern.

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co