Erstes Stainzer Würstelfest

Mit der Krainer ist der Großvater von Alfred Messner bekannt geworden. Damit gehört diese zum Traditionsprodukt des steirischen Wurst- und Schinkenexperten Messner, das seinen 80. Firmengeburtstag dazu nützte, um auch die Stainzer an der Würstel-Liebe teilhaben zu lassen. 

18.06.2014
© Moik

Firmeninhaber Alfred Messner und Geschäftsführer Erich Ninaus genießen das gelungene Fest

Denn am 14. Juni wurde im Stainzer Bahnhofpark angebissen statt angezapft: Knapp 5.000 Würstelfans kamen trotz regnerischer Wetterprognosen der Einladung nach. „Wir wollten mit diesem Fest die beliebtesten Würste hochleben lassen und den Ursprung von Messner zelebrieren“, erzählt Firmeneigentümer Alfred Messner vom Hintergrund der Veranstaltung.
 
Käsekrainer-Versuchsstation
Dabei gab´s für alle Anwesenden eine kulinarische Entdeckungsreise: Bei der Käsekrainer-Versuchsstation konnten fünf neue Käsekrainer-Varianten probiert werden – mit gereiftem Emmentaler, Tomate & Basilikum, Zillertaler Bergkäse, Chili und Blauschimmelkäse standen am Programm. Mittels Gewinnspiel wurde der Favorit unter den Käsekrainern ermittelt, als der sich die Wurst mit Zillertaler Bergkäse herausstellte.
Als weitere Neuheit präsentierte Messner den Käsekrainer-Burger – hier wurde die Käsekrainer in Form eines Laibchens im Burger-Brot verspeißt. Frühaufsteher waren jedoch klar im Vorteil, denn der Burger war bereits um die Mittagszeit ausverkauft. „Wir freuen uns sehr darüber, hatten aber nicht mit diesem Ansturm gerechnet“, so Cindy Luisser, Marketingverantwortliche bei Messner und Würstelfest-Organisatorin, über den Überraschungserfolg der Burgerkreation.
Gegen Abend dann bot eine Grillshow mit Doppel-Grillweltmeister Adi Matzek Lehrreiches für alle Fans von Käsekrainer und heißem Rost. Hart gesottenen stand das Chilliwürste-Wettessen offen – sechs Teilnehmer versuchten sich an Produkten mit fünf verschiedenen Schärfegraden: Drei Scharfesser knackten dabei die 600.000 Scoville-Grenze und konnten einen riesigen Vorratspack an Messner-Produkten mit nach Hause nehmen. (PM/Messner)

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co