Burger haben noch Potenzial

Fleischer sichern sich ihren Teil am Snackmarkt. Aber es gibt noch Luft nach oben: Neben den Klassikern suchen die Kunden nach Geflügel, Suppen und hochwertigen Fastfood-Varianten, berichtet fleischwirtschaft.de

08.09.2017
© ÖFZ

Wie die besten Burger gemacht werden, wurde beim letzten Chefmeeting der Bonusfleischer demonstriert.

Wenn es ums Snacken geht, haben die Fleischer  eine Vielzahl an. Ein Viertel der Liebhaber der schnellen Mahlzeit entscheidet sich aber inzwischen für das Angebot des Handwerksmetzgers. Da ist noch Luft nach oben, wie die aktuelle Studie „Snackbarometer“ im Auftrag von fleischwirtschaft.de zeigt. Und die Metzger-Kunden sind treue Kunden. Zu 70 Prozent kaufen sie mindestens wöchentlich einen kleinen Imbiss in ihrem Fachgeschäft. Der „harte Kern“ (39 Prozent) tut dies sogar mehrmals in der Woche. Oft genug bleibt es dann nicht bei der Leberkäs-Semmel oder dem Bratwurst-Brötchen, sondern der Einkauf für das Abendessen oder das Wochenende wird dann gleich mit erledigt. sich ihren Teil am Snackmarkt. Aber es gibt noch Luft nach oben: Neben den Klassikern suchen die Kunden nach Geflügel, Suppen und hochwertigen Fastfood-Varianten, berichtet fleischwirtschaft.de

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co