Agrana errichtet neues Werk für Fruchtzubereitungen in den USA

Der Zucker-, Stärke- und Fruchtkonzern Agrana plant die Errichtung eines Fruchtzubereitungswerks im Nordosten der USA. Die genaue Lage steht noch nicht fest. Das Investitionsvolumen beträgt rund 40 Mio. US Dollar (30 Mio. Euro).

26.02.2013
© Agrana

Herstellung Fruchtzubereitung

Ab Mitte 2014 wird das Unternehmen somit an vier Standorten der USA Fruchtzubereitungen für die Molkerei-, Backwaren- und Eiscremeindustrie herstellen. "Die Errichtung des neuen Werks bedeutet für Agrana einen wichtigen strategischen Schritt zur nachhaltigen Stärkung unserer Marktführerschaft in den USA im Bereich Fruchtzubereitungen. Mit der neuen Produktionskapazität von 45.000 t jährlich schaffen wir dafür die Voraussetzungen ", sagt Agrana-Vorstandsvorsitzender Johann Marihart.

Der US-Markt biete - im Gegensatz zu einem stagnierenden europäischen Markt - ein jährliches Durchschnittswachstum von über 6 %, auch aufgrund des Trends zu Fruchtjoghurts mit hohem Anteil an Fruchtzubereitungen, ließ das Unternehmen mitteilen. Mit dem neuen Standort solle vor allem der steigenden Kundennachfrage in Kanada und im Nordosten der USA Rechnung getragen werden. In Nordamerika betreibt Agrana derzeit drei Produktionsstätten in Botkins/Ohio, Centerville/Tennessee sowie Fort Worth/Texas und hat seine Firmenbüros wie auch sein Zentrum für Produktentwicklungen in Brecksville/Ohio. (Red./AIZ)

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fleisch & Co