Licht für die Welt

Die süßeste Weihnachtsgeschichte Österreichs

17.12.2019
Weihnachten

Ein langjähriges Herzensprojekt des Steyrer Ehepaars Rudi und Regina Leibetseder wurde jetzt kurz vor Weihnachten 2019 erfolgreich abgeschlossen. Seit fünf Jahren sammeln die beiden Früchte, die sonst von Supermärkten weggeworfen werden würden. Daraus machten sie Leibis Marmeladen und verkauften die süßen Gläser. Der Erlös ging zur Gänze an Licht für die Welt. Nun haben sie ihr Ziel erreicht. 30.000 Euro kamen zusammen und mit dieser Spende an Licht für die Welt kann die Organisation 1.000 Kindern mit Grauem Star das Augenlicht zurückgeben. „Mit Früchten, die sonst im Müllcontainer landen würden, können wir neues Leben spenden. Wir schließen unsere Kampagne ‚Fruchtgenuss durch Überfluss‘ fürs Erste ab und danken allen Supermärkten und allen Käufern und Käuferinnen, die uns dabei geholfen haben diesen Weihnachtstraum zu verwirklichen“, freut sich Rudi Leibetseder.

Für den Verkauf ihrer insgesamt 20 Marmeladesorten tourten die beiden engagierten Pensionisten vor allem durch Oberösterreich und veranstalteten auch in vielen Schulen Blinden- und Marmeladen-Workshops. Die Kampagne des heuer 70 Jahre alt gewordenen Allrounders, Schauspielers und Drehorgelspielers richtete sich gegen unsere Wegwerfgesellschaft. Gerade weil die Früchte überreif waren, erwiesen sich die Marmeladen auf Wochenmärkten, in Seniorenhäusern oder bei anderen Gelegenheiten als besonders beliebt. „Nur die schönste und frischeste Ware wird in den Supermärkten verkauft. Alles andere wird weggeworfen obwohl die Waren noch genießbar sind. Hunderte Tonnen Lebensmittel landen deshalb jedes Jahr im Müll. Mit unserem Gegenprojekt haben wir 40.000 Marmeladengläser zu je drei Euro produziert, wobei auch große Mengen verschenkt wurden. Nach Abzug der Kosten können 1.000 Kindern geholfen werden, denn eine Augenoperation kostet durchschnittlich etwa 30 Euro“, rechnet Leibetseder vor. In kleinem Rahmen werden die beiden auch weiterhin noch Geld für Licht für die Welt sammeln.

 

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Blitzlichter